(BES) Insgesamt nahmen an den Rundenwettkämpfen bei LG-A 68 Schützen und bei LP-A 31 Schützen teil. In der 1. Bezirksklasse dominierte die Mannschaft von Ober-Roden 1  verlustpunkfrei vor Langen 1.  Das Aufsteigerteam von Dreieichenhain wird als Tabellenletzter wieder absteigen müssen.

Die Schützen der 1. Bezirksklasse Luftgewehr-Auflage erzielten 28-mal die vollen 300 Ringe, 23-mal 299  und 16-mal 298.  Bester Schütze in der 1. Bezirksklasse  LG-A war Manfred  Schmidt (Ober Roden 1)  mit einem Rundenkampfschnitt von 299,88  – er konnte von   8 Begegnungen 7-mal mit 300 Ringen abschließen.  Hans Feind (Langen 1) war ihm dicht auf den Fersen mit 299,75 Ringen – er konnte  die 8 Durchgänge 6-mal mit 300 Ringen beenden. Danach kamen Klaus Differenz  (Ober Roden 1) mit 299,63 Ringen, Gerhardt Lenz (298,63) und Silvia Seelinger mit 298,00 Ringen.

Die 2. Bezirksklasse LG-A gewinnt das Team aus Ober-Roden 2 vor Langen 2. Hier fielen 3-mal die 300, 4-mal 299 und 13-mal 298 Ringe. Gerda Fass (Ober Roden 2) führte erneut das Feld der besten Schützen der 2. Bezirksklasse mit einem Rundenkampfschnitt von 297,50 an,  gefolgt von Willi Gaubatz (Rollwald 1) mit 296,50 Ringen und Klaus Mayer (Ober Roden 2) mit 296,29 Ringen.

In der 3. Bezirksklasse LG-A setzte sich das Team aus Mühlheim-Dietesheim ebenfalls verlustpunktfrei an die Spitze, gefolgt von der Mannschaft aus Dietzenbach. In der letzten Bezirksklasse fielen 2-mal 300 Ringe, 11-mal 299 und 3-mal 298. Hier war der beste Schütze Reinhard Kohler (Neu-Isenburg) mit einem Rundenkampfschnitt von 298,83 dicht gefolgt von Frank Ständer mit einem Schnitt von 298,50 und Sybill Riddel-Ständer mit 298,17 Ringen (beide Mühlheim-Dietesheim). Die SG Mühlheim-Dietesheim 1 beendete wiederum die Rundenwettkämpfe  Luftpistole-Auflage 2017  ohne einen Punkt abzugeben und konnte diese Saison erneut als Sieger abschließen.

Den zweiten Platz konnte die Mannschaft von Diana Hausen 1 belegen.

In der Einzelwertung lag Karl Konwalinka (Diana Hausen 1) mit einem Rundenkampfschnitt von 294,29  vor  Kurt-Jürgen Dauth  mit 292,00 Ringen, es folgten Frank Ständer mit 290,80 und Hans-Dieter Streitenberger mit 290,40 Ringen. (alle SG Mühlheim-Dietesheim 1).

In dieser Saison kam Karl Konwalinka mit 299 und 297 Ringen den magischen 300 am nächsten, ebenso versuchten es Kurt-Jürgen Dauth  mit 297 sowie  Frank Ständer mit 295 Ringen.

Die besten Mannschaftsergebnisse erzielte Mühlheim-Dietesheim 1 mit je 2x 881  und 1x 879 Ringen.   Hier ebenfalls herzlichen Glückwunsch.