Im letzten Wettkampf holt sich die 1. Mannschaft der SG Neu-Isenburg den Titel in der Bezirksliga gegen den bisherigen Tabellenführer SG Tell Dietzenbach 1. Das Neu-Isenburger Team kann mit einem Ligaschnitt von 358,65 Ringen aufwarten. Punktgleich, aber mit der schlechteren Einzelpunktezahl landen die Dietzenbacher erstmals in dieser Saison auf dem 2. Platz der Tabelle. Im Mittelfeld tummelt sich der SV Klein-Welzheim 2 zusammen mit der SG Sprendlingen 1. Am Tabellenende lieferten sich die SG Langen 1 und der SV Diana 1 ein ständiges Abstiegsduell. Beide verbuchen je einen Sieg für sich, den die beide Teams jeweils gegeneinander geholt haben. Bei Gleichstand der Mannschaftspunkte entscheiden die Einzelpunkte aus den direkten Duellen in der Liga. Da fehlt den Hausenern am Ende nur ein Einzelpunkt, um den Abstig zu verhindern. Hier liegt Langen mit 9:8 vorne. Bei Gleichstand hätten die Diana-Schützen die Nase mit 13829:13604 klar vorne gehabt. Langen bleibt der Abstieg erspart. Bester Schütze der Bezirksliga ist der Klein-Welzheimer Søren Korn, der bei drei Einsätzen auf 371,67 Ringe kommt.

1. Bezirksklasse

Meister wird die 2. Mannschaft der SG Tell Dietzenbach. Das Team muss sich in der Saison nur zweimal geschlagen geben und kann damit die nach Ringen geringfügig stärkere 1. Mannschaft aus Weiskirchen auf den 2. Platz verweisen. Die Platzierungen im Mittelfeld bis zum Tabellenende teilen sich drei Teams, die alle punktgleich sind. Die Mansnchaften der SG Hainhausen, des SV Diana Ober-Roden und des TSV Dudenhofen verbuchen allesamt drei Siege für sich. Nach dem Reglement in den Bezirksklassen musste dann der direkte Vergleich für die Tabellenposition herhalten. Hier kann sich Hainhausen knapp vor Ober-Roden platzieren. Das Team aus Dudenhofen hat trotz des besten Schützen der Klasse Oliver Ripper (Schnitt 372,40 Ringe) das Nachsehen und findet sich am Tabellenende wieder.

2. Bezirksklasse

Meister wird die 3. Mannschaft des SV Klein-Welzheim. Das Team setzt sich ungeschlagen und sehr deutlichem Vorsprung beim Ringschnitt an die Spitze der Klasse. Rang 2 gebührt dem Team des 1. SV Egelsbach mit nur drei Niederlagen. Im Mittelfeld die Mannschaften der Seligenstädter Sportschützen und der SG Dreieichenhain. Am Tabellenende muss der direkte Vergleich zwischen der SG  Buchschlag und dem SV Diana Hausen 2 entscheiden. Beide Teams konnten in der Saison nur zweimal punkten. Den Ausschlag geben die 17 Ringe mehr, die das Team aus Buchschlag für sich verbuchen konnte. Die Diana-Schützen teilen das Schicksal ihrer 1. Mannschaft und werden im kommenden Jahr eine Klasse niedriger antreten müssen. Bester Schütze der Klasse ist der Klein-Welzheimer Michael Pletsch mit einem Schnitt von 358,30 Ringen.

3. Bezirksklasse

Die SG Neu-Isenburg 3 wird Meister in dieser Klasse. Die Mannschaft kann 7 von 10 Begegnungen für sich entscheiden. Damit hat das Team der vereinsinternen Konkurrenz der 2. Mannschaft die Grenzen aufgezeigt. Das wird nämlich trotz des besseren Ringschnitts der Klasse nur auf Rang 3 notiert. Dazwischen schafft es das ringtechnisch leistungstärkste Team dieser Klasse vom SV Heusenstamm auf den 2. Platz.

Das Tabellenende machen die Mannschaften der SG Klein-Krotzenburg, der Hubertus-Schützen Offenthal und die 2. Mannschaft der SG Tell Dietzenbach unter sich aus. Setzt sich Favorit Offenthal in der letzten Begegnung im Januar 2018 gegen die Klein-Krotzenburger durch, wird Tell Dietzenbach 3 sich am Tabellenende wiederfinden.

Bester Schütze in der Klasse ist Steffen Knorsch von der SG Neu-Isenburg 3 mit 343,86 Ringen.